Generationenvertrag

Da muss ich unbedingt dabei sein!

Generationenvertrag, warum sollte man mitmachen?
Der Generationenvertrag ist ein Vertrag mit sich selbst, der zum Ziel hat, den eigenen CO2-Abdruck in den Griff zu bekommen.  Es ist eine überparteiliche Initiative, die im Rahmen einer Bürgerbeteiligung des Prozesses der Agenda 2000 in Kremsmünster entstanden ist.
Nach dieser Woche mit vielen Unwettern, und besonders heute nach dem Tornado in unserem Nachbarland, kann niemand mehr den Klimawandel leugnen oder klein reden.
Wir müssen etwas unternehmen, und einer der wichtigsten Schritte, um handeln zu können, ist ehrlich fest zu stellen, wo ich als Einzelperson stehe! Wir alle spüren, dass vieles getan werden kann, aber so ganz genau wollen wir es nicht wissen, denn unsere innere Stimme meint:             
*Wir können ja eh nicht viel tun…
*Sollen mal die anderen anfangen …
*Und mein bisschen Einsatz macht ja nicht viel....
*Fliegen lasse ich mir aber nicht verbieten….
Es schein, dass wir wie Süchtige sind, die ihre Sucht nicht in den Griff bekommen, weil wir nicht bereit sind, ehrlich und faktenbasiert sich dem Problem zu nähern.
Markus Hengstschläger sagt im Interview im Magazin „Grüss Gott“:
„Der Mensch ist mit Abstand das vernunftbegabteste und sozialste Wesen auf diesem Planeten ….“ Ich füge noch eine Eigenschaft hinzu: Er ist das lösungsbegabteste Wesen. Ganz ohne Zweifel…“
Wenn dem so ist, und davon bin ich auch überzeugt, dann beginnen wir mit dem Gehen in dieselbe Richtung, zu mehr CO2 Neutralität, denn nur wir alle gemeinsam können diese Bedrohung stoppen.
So geht´s:
  1. Berechnen des eigenen CO2-Fußabdruckes über  www.CO2-Rechner.at
  2. Unterschreiben des Generationenvertrages
  3. Mitmachen bei den Vorschlägen, die jeden Monat vom Team per email kommen.
  4. Überlegen, was ich noch tun könnte, um meinen CO2 Abdruck zu verringern
  5. Politisch aktiv werden und kritisch hinterfragen, was uns von der Politik vorgestellt wird. Ist der Weg richtig, den manche beschreiten?

Lasst uns beginnen mit einer Zukunft, die lebenswert für uns und unsere nächsten Generationen ist!
Petra Weixlbaumer
 


Geändert am 25.06.2021 15:22
Zum Blog von Weixlbaumer

Weitere Beiträge